In guten wie in „Theater“-Zeiten

Unsere Obfrau wollte sich heimlich, schnell und ohne Aufsehen trauen! Nicht aber ohne uns, da waren sich alle einig. Und darum ließen wir es uns nicht nehmen, Dolores und ihren Zukünftigen am frühen Morgen zu wecken und bis spät in die Nacht hinein zu feiern. Wir wünschen den beiden von Herzen: In guten wie in „Theater“-Zeiten lasst euch immer von der Liebe leiten!

Weitere News

Auf geats Buam!
13 Darsteller und 4 Musiker stecken mitten in den Proben zum Musical "Verboten isch nix". Die ...
25 Johr sein ummer
Zum Lachen braucht es immer ein wenig Geist. Seit 25 Jahren schlägt nun schon das Herz vieler für ...
Wahnsinn!
Wir wollten uns den "Wahnsinn" geben und starteten mittags nach München. Nach einer ziemlich ...
Zind a Liacht un ...
Beim diesjährigen Martinsspiel durften wir unsere Kleinsten mit einem beeindruckenden Bettler und ...

G`spielt hobmer:

zrug