In guten wie in „Theater“-Zeiten

Unsere Obfrau wollte sich heimlich, schnell und ohne Aufsehen trauen! Nicht aber ohne uns, da waren sich alle einig. Und darum ließen wir es uns nicht nehmen, Dolores und ihren Zukünftigen am frühen Morgen zu wecken und bis spät in die Nacht hinein zu feiern. Wir wünschen den beiden von Herzen: In guten wie in „Theater“-Zeiten lasst euch immer von der Liebe leiten!

Weitere News

Bitte Lächeln!
Warte nicht darauf, dass die Menschen dich anlächeln. Zeige ihnen wie es geht! (Buchzitat von ...
Umfrage
Vielen Dank, dass Sie eine unserer Aufführungen besucht haben und ein besonderer Dank all jenen, ...
Auf Michelangelos Spuren
Beim Start um 5 Uhr früh waren in einigen Wangen noch Polsterspuren zu sehen, aber nach einem ...
Hochzeit Martin und Evi
Es war uns ein Vergnügen, für unseren langjährigen Techniker und Musiker Martin Baumgartner einen ...

G`spielt hobmer:

zrug